Wettbewerb
Außenanlagen
St. Georgen

Informieren und beteiligen
Sie sich hier

Worum geht es?

Wettbewerb
Außenanlagen St. Georgen

Liebe Bürger:innen und Engagierte in der Hansestadt Wismar,

im Rahmen eines Wettbewerbs sollen verschiedene Entwürfe für die Umgestaltung des Areals vor dem Westportal der St. Georgen Kirche durch mehrere Planungsbüros erarbeitet werden. Als Nutzer:innen sind Sie, liebe Bürger:innen und Engagierte, für die erfolgreiche Neugestaltung der Außenanlagen von großer Bedeutung.
Im Rahmen einer Online-Beteiligung vom 03. Januar bis 05. Februar 2022 können Sie uns Ihre Ideen und Wünsche mitteilen. Ihre Ideen fließen in die Verfahrensbeschreibung des Wettbewerbs ein und werden den Planungsbüros zur Verfügung gestellt.

In den vergangenen drei Jahrzehnten erfolgte mit viel Engagement und großem finanziellen Einsatz der Wiederaufbau der St. Georgen Kirche. Nun ist es Zeit, sich den westlich der Kirche vorgelagerten bisher zu Zwecken der Baustelleneinrichtung genutzten Freiflächen zu widmen.
Aufgrund der besonderen prädestinierten Lage wird an die Gestaltung des Freiraums ein hoher Anspruch gestellt. Dieser soll künftig funktional neu gestaltet und wieder eine adäquate Aufenthaltsqualität unter Mitberücksichtigung des historischen Kontext geschaffen werden.
Ziel ist im Rahmen des Wettbewerbs eine überzeugende Planungsidee für den Freianlagenbereich der St. Georgen Kirche sowie ein kompetentes Planungsbüro für die Hansestadt Wismar zu finden.

Das Wettbewerbsgebiet heute

Galerie

Was bisher geschah?

Chronologie

Bürgerschaftsbeschluss
Die Durchführung eines freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs zur Gestaltung der Außenanlagen westlich der St.-Georgen-Kirche wurde beschlossen.
03.01.2022 bis 05.02.2022
Veröffentlichtung des Wettbewerbs
- Einarbeitung Ihrer Ideen und Anregungen in die Auslobungsunterlagen
- Veröffentlichung des Wettbewerbs
Mai 2022
Tagung des Preisgerichts
- Tagung des Preisgerichts zur finalen Abstimmung der Auslobung
- danach: Bearbeitungsphase der teilnehmenden Büros
September 2022
Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse
Der genaue Zeitpunkt sowie der Ort der Ausstellung werden rechtzeitig bekannt gegeben.
im Anschluss
30.09.2021
Bürgerdialog im Internet
Sie sind gefragt! Vom 03.01.2022 bis 05.02.2022 können Sie auf dieser Webseite bei der Online-Beteiligung mitmachen.
ab März 2022
Tagung UNESCO-Sachverständigenbeirat
ab Juni 2022
Preisgerichtssitzung
Die anonym eingereichten Entwürfe für die Freianlage der St. Georgen Kirche werden durch das Preisgericht bewertet.
Oktober 2022
Und was kommt dann?
- Auftragsvergabe der Planungsbüros
- Start der konkreten Planungen

Wettbewerbsverfahren und Ablauf

Warum ein Wettbewerb?

Warum Wettbewerbe

Wettbewerbe haben entscheidende Vorteile. Jetzige Planungen werden über Generationen die Umwelt in der Hansestadt Wismar prägen. In psychologischen Studien ist die positive Wirkung einer ansprechenden städtebaulichen Gestaltung auf die Menschen nachgewiesen worden. Mit der Durchführung von Wettbewerben sind bedeutsame Vorteile bei der Planung und Umsetzung städtebaulicher Aufgaben verbunden.

Warum Wettbewerbe
Ein Wettbewerb - viele gute Ideen

Die Teilnehmer am Verfahren stehen in Konkurrenz zueinander. Ein vielfältiges Angebot garantiert unverwechselbare und spezifische Antworten in höchster Qualität auf die Anforderungen an die Außenanlagen.

Ein Wettbewerb - viele gute Ideen
Sicherheit bei der Entscheidung

Die Hansestadt Wismar beruft ein externes Preisgericht ein. Das Preisgericht entscheidet in einem anonymen Verfahren objektiv und sachorientiert, wer Sieger des Verfahrens wird.

Sicherheit bei der Entscheidung
Transparenz und Zeiteffizienz

Der Wettbewerb als Konsensverfahren: Durch die frühzeitige Einbindung von Bürgern, Verbänden,
Initiativen und der örtlichen Politik in das Wettbewerbsverfahren gestalten sich die nachfolgenden Planungsschritte
transparenter und zügiger.

Transparenz und Zeiteffizienz
Öffentlichkeit

Wir möchten Sie in die Entscheidungsfindung einbeziehen, indem Sie Ihre Wünsche, Ideen und Eindrücke in die Auslobung einbringen. Über Berichterstattung in den Medien werden wir Sie stetig über das laufende Verfahren informieren.

Öffentlichkeit
Der Ablauf

Die Formulierung der Wettbewerbsaufgabe ist der erste Schritt zum Wettbewerbsverfahren. Mit ihr werden gemeinsam mit den Bürgern und Interessierten Thema, Zielsetzung und Inhalt des Wettbewerbs erarbeitet.

Nach gemeinsamer Festlegung der Auslobung erfolgen die Veröffentlichung des Wettbewerbsvorhabens in der Fachpresse und die Prüfung der Qualifikation der teilnehmenden Planungsbüros.

Die Auslobung wird den am Verfahren Beteiligten zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen eines Kolloquiums besteht seitens der Planer die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die vom Auslober und vom Preisgericht beantwortet werden. Die Fragen und Antworten werden protokolliert und sind Bestandteil der Auslobung.

1
2
3
4
Ablauf eines Wettbewerbes

Die Abgabe der Wettbewerbsbeiträge erfolgt anonym und gewährleistet die Chancengleichheit aller teilnehmenden Büros.

Anschließend erfolgt die Vorprüfung der Entwürfe. Die Vorprüfung kontrolliert die Einhaltung der formalen Auslobungsbedingungen, die fristgerechte Abgabe der Arbeiten und die Vollständigkeit der Unterlagen. Daneben erfolgt die fachliche Prüfung der Inhalte, die Einhaltung der Belange des Baurechts oder auch der Funktionszusammen-hänge. Die Ergebnisse werden wertfrei zusammengefasst, sodass dem Preisgericht eine umfassende Beurteilung der eingereichten Arbeiten ermöglicht wird.

Das Preisgericht beurteilt in einer meist eintägigen Sitzung die Wettbewerbsarbeiten. Auf Grundlage des Vorprüfberichtes werden Arbeiten in einzelnen Wertungsrundgängen ausgeschieden und die Rangfolge von Preisen und Anerkennungen festgelegt. Die Sitzung endet mit der Aufhebung der Anonymität durch das Öffnen der Verfassererklärungen.

Die Veröffentlichung des Wettbewerbsergebnisses beendet das Verfahren. Mittels Pressemittelung werden Ort und Zeitpunkt der öffentlichen Ausstellung aller Wettbewerbsbeiträge bekannt gegeben.

5
6
7
8
Ablauf eines Wettbewerbes
previous arrow
next arrow
Slider

bis zum 05. Februar 2022

Beteiligen Sie sich!

Ihre Meinung ist uns wichtig! Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit Ihre Einschätzungen, Wünsche und Anregungen für die Um- und Neugestaltung der Außenanlagen der St. Georgen Kirche über zwei verschiedene interaktive Abfragen – eine Mitmachkarte zur räumlichen Verortung von Stärken, Schwächen und Anregungen, eine Pinnwand zur Benennung von thematischen Aspekten/Hinweisen sowie eine Bewertung – einzubringen. Die Daten und Ergebnisse bilden eine wichtige Grundlage für die Erstellung der Wettbewerbsaufgabe.

Interaktive Mitmachkarte

Wo sehen Sie Stärken?
Wo sehen Sie Schwächen?
Wozu haben Sie Ideen/Wünsche/Anregungen?
Verorten Sie diese!

Interaktive Pinnwand

Hier können Sie thematisch benennen, was Ihnen (gut/weniger/nicht) gefällt und Hinweise für die Wettbewerbsaufgabe und/oder Planung geben!

Haben Sie noch weitere Anregungen?

Weitere Ideen / Wünsche / Anregungen können auch per E-Mail an die untenstehenden Ansprechpartner gesendet werden.

Ansprechpartner

Hansestadt Wismar
Amt für Zentrale Dienste
Abteilung Gebäudemanagement
Hinter dem Rathaus 6
23966 Wismar

 

Hansestadt Wismar
Herr Thomas Junggebauer
Sachbereich Kirchenbau
Tel: 03841 251-1627
E-Mail: tjunggebauer@wismar.de

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Büro Wismar

Torsten Sonntag
Tel.: 03841 2528-13
E-Mail: torsten.sonntag@dsk-gmbh.de

Top

Anleitung

Diese interaktive Karte bietet Ihnen die Möglichkeit einer interaktiven Beteiligung in Echtzeit. In Echtzeit bedeutet, dass Ihre Beiträge nicht moderiert und zeitverzögert auf der Webseite widergespiegelt werden, sondern unmittelbar nach dem Absenden für alle sichtbar sind. Ihre Teilnahme ist uns wichtig, denn die Daten und Ergebnisse bilden die wesentliche Grundlage für die Erstellung der Wettbewerbsaufgabe.

Wie beteilige ich mich?

Mit Hilfe der Stecknadelfunktion können Sie bestimmte Orte auf der Karte markieren und diese Orte als Stärken, Schwächen und/oder Handlungsbedarfe kategorisieren. Klicken Sie dafür auf die entsprechende Stelle auf der Karte und anschließend auf „Punkt hinzufügen“. Nun können Sie das erscheinende Formularfeld ausfüllen. 

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, bereits eingebrachte Ideen anderer zu lesen, zu bewerten und/oder zu kommentieren. Klicken Sie dafür auf die bereits eingestellten Stecknadeln. Kommentare werden mit dem zuvor ausgefüllten Namen angezeigt. Bevor ein Kommentar erscheint, muss er durch die Moderatoren freigegeben werden. Nutzen Sie die Kommentarfunktion, wenn ein Standort bereits besetzt ist.

Was passiert mit meinen Daten?

Es werden Ihr Name und ihre E-Mail-Adresse abgefragt. Das Eintragen von Namen und E-Mail-Adressen verhindert primär das wahllose Setzen von Punkten und verleiht dieser Interaktion eine höhere Seriösität. Sie dienen zudem für mögliche Rückfragen seitens der Gemeinde. Name und E-Mail-Adresse werden beim Setzen oder Bewerten eines Punktes nicht angezeigt. Nur bei einem Kommentar wird der Name angezeigt.

Das Setzen eines Punktes wird nach dem “Absenden” nicht moderiert, sondern sofort veröffentlicht. Sie können diesen Punkt nicht löschen. Wenn Sie eine Löschung wünschen, können Sie das hier tun. Voraussetzung dafür ist die Nennung Ihrer E-Mail-Adresse. Die Moderatoren behalten sich bei groben Verstößen oder Missbrauch die Löschung der gesetzten Punkte vor.

Anleitung

Diese interaktive Pinnwand bietet Ihnen die Möglichkeit einer interaktiven Beteiligung in Echtzeit. In Echtzeit bedeutet, dass Ihre Beiträge nicht moderiert und zeitverzögert auf der Webseite widergespiegelt werden, sondern unmittelbar nach dem Absenden für alle sichtbar sind. Ihre Teilnahme ist uns wichtig, denn die Daten und Ergebnisse bilden die wesentliche Grundlage für die Erstellung der Wettbewerbsaufgabe.

Wie beteilige ich mich?

Mit Hilfe der Stecknadelfunktion können Sie auf der Pinnwand thematisch Ihre Einschätzung und Vorschläge mitteilen. Klicken Sie dafür auf eine beliebige Stelle auf der Pinnwand und anschließend auf „Punkt hinzufügen“. Nun können Sie das erscheinende Formularfeld ausfüllen. 

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, bereits eingebrachte Ideen anderer zu lesen, zu bewerten und/oder zu kommentieren. Klicken Sie dafür auf die bereits eingestellten Stecknadeln. Kommentare werden mit dem zuvor ausgefüllten Namen angezeigt. Bevor ein Kommentar erscheint, muss er durch die Moderatoren freigegeben werden. Nutzen Sie die Kommentarfunktion, wenn ein Standort bereits besetzt ist.

Was passiert mit meinen Daten?

Es werden Ihr Name und ihre E-Mail-Adresse abgefragt. Das Eintragen von Namen und E-Mail-Adressen verhindert primär das wahllose Setzen von Punkten und verleiht dieser Interaktion eine höhere Seriösität. Sie dienen zudem für mögliche Rückfragen seitens der Gemeinde. Name und E-Mail-Adresse werden beim Setzen oder Bewerten eines Punktes nicht angezeigt. Nur bei einem Kommentar wird der Name angezeigt.

Das Setzen eines Punktes wird nach dem “Absenden” nicht moderiert, sondern sofort veröffentlicht. Sie können diesen Punkt nicht löschen. Wenn Sie eine Löschung wünschen, können Sie das hier tun. Voraussetzung dafür ist die Nennung Ihrer E-Mail-Adresse. Die Moderatoren behalten sich bei groben Verstößen oder Missbrauch die Löschung der gesetzten Punkte vor.